Legen Sie die Liste 20 unverändert ein!

Stärken Sie mit Ihrer Wahl die lösungsorientierte Mitte

Seit 100 Jahren setzt sich dieses Jahr die EVP ein für Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Menschenwürde. Hier stellen wir Ihnen die Freiburger EVP-Kandidatinnen und -Kandidaten für den Nationalrat kurz vor.

Freiburger EVP Wahlflyer anzeigen

David Hausmann

1977, La Tour-de-Trême [candidat n° 20.01]

Pasteur principal du Bulle Network, marié et père de trois enfants, coordinateur de la formation pratique à Startup Ministries et responsable opérationnel de Bulle On Air.

« Les valeurs évangéliques sont plus que jamais nécessaires à notre société. Beaucoup de personnes aspirent aujourd’hui à retrouver une politique fondée sur les racines judéo-chrétiennes de la Suisse. »

Niklaus Mosimann-Schwab

1972, Kerzers [Kandidat Nr. 20.02]

Verlagsleiter, verheiratet, 4 Kinder, Pflegevater, Teilzeit-Hausmann, Bauernsohn, Balkon-Imker, 13 Jahre TEENSMAG-Chefredaktor, seit 1996 Geschäftsführer SCM Bundes-Verlag (Schweiz), Mitbegründer Forum Ehe+Familie, Bezirksrat Evang. Gemeinschaftswerk EGW Kerzers.

«Die Stärke der Gesellschaft misst sich am Wohl der Schwachen!»

→ Zur persönlichen Kandidatenhomepage von Niklaus Mosimann-Schwab.

Mirjam Lehmann-Ritter

1976, Fräschels [Kandidatin Nr. 20.03]

Primarlehrerin, verheiratet, 3 Jungs, Sekretärin Landfrauenverein Fräschels.

«Mein Engagement gilt starken Familien. Eltern müssen in ihrer Erziehungsverantwortung gestärkt und gleichzeitig finanziell entlastet werden.»

Ulrich Herren

1958, Lurtigen [Kandidat Nr. 20.04]

IT-Projektleiter, verheiratet, 3 erwachsene Kinder, Mitglied der Freien Evangelischen Gemeinde FEG Murten.

«Eine koordinierte Generationenpolitik ist dringend nötig. Die EVP setzt sich dafür ein, dass alle Generationen unter würdigen, gerechten und nachhaltigen Bedingungen leben können.»

Keran Kocher

1996, Vaulruz [candidat n° 20.05]

Etudiant à l’EPFL, passionné d’informatique et de photographie, bénévole dans plusieurs associations.

« La protection du climat constitue une priorité absolue. La Suisse doit s’engager de manière résolue pour protéger les générations futures. »

Karin Mrazeck

1986, Düdingen [Kandidatin Nr. 20.06]

Kauffrau, unterstützt Pro Natura und Save the Children, Mitglied der Freikirche Pfimi Bern, Sprachen, Sport, Reisen, Zeit mit Freunden und Familie verbringen.

«Wer kurzfristig denkt, hat langfristig verloren.»

Konstantin Stefanov

1967, Galmiz [Kandidat Nr. 20.07]

Theologe M. Div., Dipl. Tiefbautechniker, verheiratet, 3 Kinder, Vizepräsident EVP Kanton Freiburg, Arbeitsgruppe Menschenhandel und Ausbeutung, Mitglied Evangelisches Gemeinschaftswerk EGW Kerzers.

«Wir engagieren uns für konkrete Massnahmen im Kampf gegen Ausbeutung und Menschenhandel.»

1919 – 2019: Seit 100 Jahren setzt sich die EVP ein für Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Menschenwürde. Stärken Sie mit Ihrer Wahl die Mitte, denn die Lösungen liegen im Zentrum!