News

Parolen der EVP FR zur Abstimmung am 25. November 2012

Ja zum Tier­seu­chen­ge­setz

Mit dem revi­dier­ten Tier­seu­chen­ge­setz erhält der Bun­des­rat mehr Kom­pe­ten­zen, um künf­tig im Falle einer Tier­seu­che früh­zei­tig und koor­di­nie­rend ein­grei­fen zu kön­nen. Das Gesetz stärkt die Füh­rungs­rolle des Bun­des bei der Tier­seu­chen­prä­ven­tion. So kann er z.B. Früherkennungs- und Über­wa­chungs­pro­gramme star­ten oder recht­zei­tig die benö­tig­ten Impf­stoffe bereit­stel­len. Die Kom­pe­ten­zen zwi­schen Bund und Kan­to­nen wer­den bes­ser geord­net und geklärt.
Der Kan­to­nal­vor­stand der EVP Frei­burg hat diese Vor­lage ein­stim­mig ange­nom­men.

 

Ja zum Ener­gie­ge­setz

Ener­gie­ef­fi­zi­enz ist eine der gröss­ten Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit. Des­halb sind der Bund und die Kan­tone gefor­dert. Diese Vor­lage ist ein Bekennt­nis zum Aus­stieg aus der Atom­en­er­gie und trägt der Ver­knap­pung der fos­si­len Res­sour­cen Rech­nung. Der Kan­to­nal­vor­stand der EVP Frei­burg emp­fiehlt diese Vor­lage ein­stim­mig zur Annahme.